KIWi-free Klassik: "Piazzolla & more - Gitarrenmusik aus Südamerika" mit José Fernández Bardesio

KIWi’s free Klassik – brillante Konzerte live!

 

"Piazzolla & more -

Gitarrenmusik aus Südamerika"

 

Erleben Sie den Weltklasse - Gitarristen

 

José Fernández Bardesio

 

am Sonntag, 26.8.2018, um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr

im Kulturzentrum kabelmetal, Schönecker Weg 5 in 51570 Windeck-Schladern

 

Eintritt Tageskasse 15.- €. Mitglieder 12.- €. VVK 12.- €

 

Online-Tickets sind hier erhältlich 

 

Tourismuspavillon, Schönecker Weg 3, Schladern / Bürobedarf Schlösser, Rathausstr. 66, Rosbach / Majers Homestyle, Hauptstr. 45, Dattenfeld / Tabakwaren Gromczik, Markt 12, 53783 Eitorf.

 

Jugendliche unter 18 Jahren haben in dieser Konzertreihe bis auf Weiteres freien Eintritt.

 

José Fernández Bardesio gewann alle internationalen Wettbewerbe, an denen er teilnahm.  “Ein Interpret von außergewöhnlichem Talent” schreibt die Kritik in Spanien. Auch die deutsche Presse ist begeistert: “Fernández Bardesio verkörpert die südländische Kunstform - gepaart mit Folklore und sehr viel Temperament - wie kein anderer. Das ist seine Musik.” (Kölner Stadtanzeiger).

 

Der mehrfach international preisgekrönte Gitarrist José Fernández Bardesio spielt Musik aus Nord-, Mittel-, und Südamerika, in ihrer ganzen Vielfalt an Stilrichtungen. Mit ihren unterschiedlichen Einflüssen aus Tango, Folklore, Jazz und Afro-Rhythmen, ist diese Musik Kern des Gitarrenrepertoires. Es werden Werke von Tango Nuevo-Gründer Astor Piazzolla, Villa-Lobos, Barrios, Bardesio und anderen erklingen.

 

Seit 1984, seinem Debüt in USA und Spanien, konzertiert der aus Uruguay stammende Gitarrist in Amerika und Europa als Rezitalist und als Solist mit namhaften Orchestern. Er tritt regelmäßig bei internationalen Gitarrenfestivals auf , so u.a. Radio France, Bolívar Festival of London, Dublin Guitarfestival, Ciudad de Buenos Aires und in bedeutenden Sälen wie Royal Festival Hall (London), Kölner Philharmonie, Teresa Carreño, Hall of the Americas (Washington D.C.) und Weil Recital Hall at the Carnegie (New York).

 

Presse:

 

„Bardesio gehört zweifellos zu den größten Virtuosen dieses Instruments.“ Musyka 21, Polen, zu seiner CD „Dirección Sur"

 

„Herrlich in der Melodieführung, grandios in der Interpretation.” (Kölnische Rundschau )

 

„Er schafft Virtuosität in musikalischen Sinn zu überführen; kredenzt die Stücke mit großer innerer Ruhe und Grandezza, mit weitgespannten Bogen und einen genauen Blick auf die musikalischen Nuancen. Seine Vielfalt an Klangfarben und sein dynamisches Spektrum, der Sinn für Tempoverzögerungen im rechten Moment – das ist große Kunst...” (Kieler Nachrichten).

 

„Ein Meister seines Faches mit der Ausdruckskraft und Farbenvielfalt eines Orchesters.”

(Münsterer Anzeiger)

 

„Südländliches Feuer; technisch perfekt und gefühlvoll.” (Bonner General Anzeiger)

 

Mal reinhören:

 

https://www.youtube.com/watch?v=5XfO_SDQ230

https://www.youtube.com/watch?v=5YdEd2_tPbw

https://www.youtube.com/watch?v=KUcyQiJKGx8&feature=player_embedded

 

Mehr Informationen: http://www.fernandezbardesio.de

 

 

Veranstaltungsort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0