Die KulturInitiative Windeck e.V. erhielt den Ehrenamtspreis 2020/2021 der SPD Rhein-Sieg

Preisverleihung am 17. Juni 2021 bei kabelmetal

 

v.l.n.r.: Frank Edelhagen (KIWi-Eventmanagement), MdB Sebastian Hartmann, Thomas Weber (2. Vorsitzender KIWi), Frank Christgen (1. Vorsitzender KIWi), Jürgen Jenniges (Beisitzer KIWi), Jürgen Orthaus (KIWi-Klassik) Anne Halbach (KIWi-Lit!), Sara Zorlu (stellv. Parteichefin SPD Rhein-Sieg)  

Foto: M. Patt

Die KulturInitiative Windeck e.V. erhielt den Ehrenamtspreis 2020/2021 der SPD Rhein-Sieg

 

Mit dem Ehrenamtspreis 2020/2021 wurden Personen, Vereine und Initiativen ausgezeichnet, die auf die pandemiebedingten Umstände auf besondere Weise reagiert haben.

 

KIWi erhielt den Preis für ihr kreatives Vereinsleben während der Corona-Pandemie. Wir freuen uns sehr, dass damit unser Engagement gewürdigt wurde, unseren Mitgliedern und unserem Freundeskreis auch in dieser Zeit Kultur zu bieten und vor allem selbst kreativ zu werden. 

Kurz nach dem Lockdown im Frühjahr 2020 ging KIWi online mit dem digitalen Projekt „Unser Leben in Corona-Zeiten“. Aus den mehr als 160 Beiträgen – Gedichte, Berichte, Bilder, Musikvideos – entstand ein 80-seitiges kreatives Tagebuch. Statt Beethoven-Konzerte gab es ein dreiteiliges bundesweites Beethoven-Quiz. KIWi beteiligte sich an der Herausgabe der „Windecker Heimatgeschichten“ von Windeck im Wandel (WiWa), Kooperationspartner der KulturInitiative.

 

Neben einer Mal-Aktion für Kinder unter dem Motto „Schauplatz Burgruine Windeck“ rief KIWi eine KIWi-KultURwald-Aktion ins Leben. Ziel ist es, mithilfe von Sponsoren die Kahlflächen in der Gemeinde Windeck nachhaltig aufzuforsten und die Kulturarbeit von KIWi längerfristig klimaneutral zu gestalten.

Die Preisübergabe fand am 15. Juni 2021 im Bürger- und Kulturzentrum kabelmetal im kleinen Kreis statt. Dieter Vollmer, Vorsitzender des Ortsvereins, hob hervor, dass KIWi mittlerweile weit über die Grenzen Windecks hinaus Renommee erlangt habe und in der Corona-Zeit keine Mühen gescheut hätte. Sebastian Hartmann, Bundestagsabgeordneter für den Rhein-Sieg-Kreis und Landesvorsitzender der NRW-SPD, sowie Sara Zorlu, stellvertretende Parteichefin der SPD Rhein-Sieg, waren nach Schladern gekommen, um den Preis zu überreichen – neben dem Preisgeld eine kleine Skulptur, ein Symbol für Begegnung. KIWi hofft, bald wieder mehr persönliche Begegnungen zu haben, den Austausch von Gedanken und Ideen, ein kreatives Miteinander.

 

 

 

Das KIWi-Team grüßt herzlich und wünscht alles Gute!