KIWi Varieté präsentiert: „Schöner Denken“ von und mit Marcus Jeroch

KIWi Varieté präsentiert:

 

Schöner Denken

 

von und mit Marcus Jeroch 

Wortartist und Körperakrobat

 

am Sonntag, 23.9.2018 um 19.30 Uhr, Einlass 19 Uhr

bei kabelmetal, Schönecker Weg 5 in 51570 Schladern

 

Eintritt VVK 18 € / AK 23,50 €

 

Vorverkaufsstellen:

 

Tourismuspavillon

Schönecker Weg 3

Schladern 

 

Bürobedarf Schlösser

Rathausstr. 66

Rosbach

 

Majers Homestyle

Hauptstraße 45

Dattenfeld 

 

Tabakwaren Gromczik

Markt 12

Eitorf

 

 

sowie online.

 

***

 

SCHÖNER DENKEN

 

Sein Programm ist Versprechen: Versprochen!

 

Hier tobt der Jeroch. Mit Worten und Bällen. Ein Vergnügen für Herz und Hirn. Gespielte Wortfreude, aber nicht nur.

 

Marcus Jeroch brilliert als Moderator und Wortartist, unterhält und begeistert mit seinen waghalsigen, eigenwilligen Jonglagen und dem reichem Repertoire an geistreichen Textdarbietungen voller Humor und Tiefsinn. Ob Gegenstände oder Poesie, Wortkaskaden oder Hüftschwung mit Hula-Hoop, Marcus Jeroch überrascht mit seinen eigenwilligen Jonglagen aus Ton und Wirklichkeit.

 

Er wirbelt über die Bühne, wirft mit Worten und Bällen um sich, tauscht ihre Sinne, verstellt das Sagen, taucht ein in Sprache, bis zu Wahn und Tiefenrausch. Den Körper verschraubt in Schachtelsätzen, die Gliedmaßen in Rage, grotesk und wild, als habe ihn die Muse einmal zu viel geküsst…Marcus Jeroch bietet ein Vergnügen der Querdenkerei, voll Nonsens und feinster, versteckter Philosophie.

 

Marcus Jeroch im Varieté.

 

Marcus Jeroch ist Akt und Moderator zugleich, ein Hasardeur der Sprache und Bewegung, ein Sinnjongleur – bewährt und regelmäßig engagiert im Tigerpalast Franfurt, im Hansatheater Hamburg, er hat im legendären Chamäleon-Varieté den Saal gefüllt, der Krystallpalast Leipzig zählt ebenso zu den Adressen seiner Varieté-Karriere wie das Apollo in Düsseldorf, das Palazzo in Freiburg und andere mehr.

Marcus Jeroch ist Varieté!

Eine hörbare Lust, der angenehme Wahn des Besonderen.

Marcus Jeroch Sehen und Hören: https://marcusjeroch.de/videos/

 

Presse

 

Marcus Jeroch bleibt ein Markenzeichen im deutschsprachigen Kabarett.

Nürnberger Nachrichten

 

Statt plattem Witz brillieren Ideenreichtum und literarische Finesse.

Berliner Zeitung

 

… mit verblüffender Leichtigkeit redet Jeroch einen systematischen Kauderwelsch daher, der in dieser Form nur aus dem Mund eines Sprachgenies kommen kann. Am Ende drei Zugaben und begeisterter Applaus für einen großartigen Marcus Jeroch.

Wilhelmshavener Zeitung

 

Preise

 

Ausgezeichnet wurde er u. a. 1995 mit dem Wilhelmshavener Knurrhahn, 1998 mit dem Deutschen Comedypreis, 2000 mit dem Sonderpreis des Deutschen Kabarett-Preises für sein Programm „WoWo“ - Literarité mit Texten von Ernst Jandl, Friedhelm Kändler und Daniil Charms, 2011 mit der Morenhovener Lupe sowie 2012 mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg.

 

https://marcusjeroch.de/

 

 

 

Veranstaltungsort