KIWi-lit!: Besuch der toten Dichter

17.10.2020 von 14-18 Uhr

 

Besuch der toten Dichter

 

Eine literarische Wanderung mit Frieder Döring im Namen der KulturInitiative Windeck (KIWi) vom Waldfriedhof Schladern über den Bodenberg nach Höhnrath und durch die Jucht zur Burg Windeck und zurück zum Friedhof.

 

An 7 Stationen lesen Helga Meierhenrich und Frieder Döring Texte vor von verstorbenen Heimatdichter*innen, die größtenteils zu diesen Orten passen oder Bezug haben.

 

(Darunter sind Texte von Auguste Peters, Josef Bayer, Vinzenz von Zuccalmaglio (Montanus), Lothar Wirths, Wilhelm Bauermann, Josef Joesten, Ernst Weyden, Walter Eberhardt, Emil Hundhausen, Heinz Patt, Otto Ernst Löttgen)

 

Diesmal ist die Wanderung auch für weniger Trainierte, allerdings nicht für Behinderte, geeignet.

 

Wetterangepasste Kleidung, Wanderschuhe, bei Bedarf Wanderstock, kleiner Proviant und ein Getränk sind empfohlen, sowie Masken, die bei Verringerung des Abstandes getragen werden sollen.

 

Anwesenheitsliste wird geführt mit maximaler Teilnehmerzahl von 30 Personen.

Wie bisher ist die Teilnahme kostenlos, aber auf eigene Gefahr, und am Ende wird um eine Spende für KIWi gebeten.

Geschichte erleben an historischen Tatorten - mit Frieder Döring

 

Frieder Döring ist vielen Windeckern bekannt durch seine historischen Krimis aus dem Windecker Ländchen. Der Autor weiß, wovon er schreibt. Er kennt diese Gegend voller historischer Stätten, von denen oft nur noch wenige Reste übrig sind, wie kein Zweiter. Alle Schauplätze beschreibt er mit dem Wissen des eigenen Augenscheins und der historischen Begebenheiten. Darüber hinaus berichtet er von vielen tragischen, dramatischen aber auch witzigen Geschichten der Menschen, die damals auf den Burgen und in den Dörfern darum herum lebten.

 

Sein Motto: "Raus in die Welt: Was erleben, worüber man wieder schreiben kann."

 

Die Windecker Historien-Krimis von Frieder Döring

 

Codex Wolkenstein. Roland Reischl Verlag: Köln 2015.

Eburonengold. Roland Reischl Verlag: Köln 2013.

Der Frankenturm. Roland Reischl Verlag: Köln 2017.

Treffpunkt